Sound FX

Die richtige Atmo oder subtil eingesetzte SFX runden Ihr Produkt ab

Mit Soundeffekten (Sound FX) lässt sich eine ganze Menge anstellen. Man kann bestimmte Atmosphären schaffen, Stimmungen erzeugen, Video-Animationen mit dem richtigen Soundeffekt unterstützen u.v.m. Sound FX sind neben dem Sprecher und der Hintergrundmusik ein sehr wichtiges künstlerisches Mittel, das Ihrem Imagefilm oder Webvideo wesentlich mehr Ausdruck verleiht.

Man unterscheidet dabei hauptsächlich drei Kategorien von Sound FX:

  1. Atmos – sie schaffen unterschwellig eine ganz bestimmte Atmosphäre oder sorgen für eine gewisse Stimmung, bspw. Stadion-Atmosphäre, Berufsverkehr-Geräusche oder Wald-Atmos. 
  2. Nurtöne – hierbei handelt es sich um “natürliche” Soundeffekte, die auch wirklich im Bild zu sehen sind, bspw. das Fällen eines Baumes, ein vorbeifahrender Panzer, eine Explosion oder einfach nur ein Wasserkocher.
  3. SpecialFX (SFX) – hierbei handelt es sich um “künstliche” Sound FX, die so in der Natur nicht vorkommen. Beispielsweise wurden für Starwars’ SFX Engineer Ben Burtt natürliche Geräusche aufgenommen und soweit verfremdet, bis sie entweder nach Laserpistolen-Schuss oder wie ein vorbeirasendes Raumschiff klangen. Für den berühmten “TIE Fighter Sound” hat Ben Burtt übrigens das Tröten eines Elefanten aufgenommen und diesen Sound extrem verfremdet.

SoundFX für Mini Cooper

Ein besonders spannendes Projekt für uns, war die Erstellung der Soundkulisse für einen Werbespot der Automarke Mini Cooper (Asien)
Unter starkem Zeitdruck kam eine Werbeagentur zu uns, da der Aufwand für das Sounddesign ihres Spots unterschätzt wurde und inhouse nicht mehr zu schaffen war.

Der Spot ist komplett mit kleinen Spielzeug-Modellen gedreht – und natürlich haben solche Modellautos keinen Klang. SoundFX sind jedoch gerade hier absolut grundlegend, damit der Spot überhaupt funktionieren kann. Denn nur echte Motorgeräusche lassen die Szenen, trotz der beabsichtigten Plastikoptik, realistisch und rasant wirken.
Der Umfang dieses Projektes war trotz der nur 1:30 Minuten Spielzeit riesig – am Ende verwendeten wir fast 500 Spuren, mit aufwendigen Panning- und Effekt-Automationen.

Trotz immensem Zeitdruck wurden wir rechtzeitig fertig und der Kunde war absolut glücklich mit dem Ergebnis – genau wie wir: